The Barbecue Bible Rezessionen

August 29, 2013 by  
Erschienen unter Grillen: Aktuelle News

The Barbecue Bible

The Barbecue Bible

  • Steven Raichlen Barbecue-Bibel

Steven Raichlen
The Barbecue Bible

Seiten: 576
Format: 203 x 233 mm
Cover: Softcover
Sprache(n): Deutsch
ISBN: 978-3-8331-5330-3

Highlights:
• Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Thema Grillen
• Über 500 abwechslungsreiche Barbecue-Rezepte aus aller Welt
• Grundrezepte für Marinaden, Gewürze, Dips und Saucen
• Übersichtliche Infokästen und Exkurse über Zutaten, Zubereitung und internationale Barbecuevarianten
• Jedes

Unverb. Preisempf.: EUR 14,99

Preis: EUR 19,95

Mein Grillbuch: Traumhafte Rezepte für jeden Anlass (Einzeltitel)

Mein Grillbuch: Traumhafte Rezepte für jeden Anlass (Einzeltitel)

  • Johann Lafer Grillbuch

von Johann Lafer Das erste Grillbuch von Johann Lafer. Johann Lafer präsentiert herrlich raffinierte Grillrezepte. Menü-Vorschläge für verschiedenste Anlässe machen Lust auf Deftiges und Feines von Steak bis Seeteufel. Originelle, aber leicht zuzubereitende Rezepte bieten reiche Gaumenfreuden für jeden Geschmack: etwa für das stilvolle Abendessen mit Gästen, ein romantisches Candle-Light-Dinner, bunte Sommerfeste für Freunde und Familie oder spontanes Grillen im Alltag. Dazu gibts Gril

Unverb. Preisempf.: EUR 19,90

Preis:

Mehr Grillbuch Produkte

Comments

6 Responses to “The Barbecue Bible Rezessionen”
  1. Markus Reichart sagt:
    115 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gemischte Gefühle, 24. März 2009
    Von 
    Markus Reichart (Groß-Umstadt, Hessen) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: The Barbecue Bible (Broschiert)

    Diese Ausgabe ist die deutsche Übersetzung von „The Barbecue Bible. 10th Anniversary Edition“. Die englische Erstausgabe aus dem Jahre 1998 war eine klassische Rezeptesammlung ohne viele Abbildungen. Die neue Auflage nach 10 Jahren bringt jetzt mehr Grundlageninformation und leider nur wenige Bilder mehr.

    Wer den deutschen Bestseller „Barbecue“ (Englischer Titel „How to grill“) vom selben Autor und Verlag aus dem Jahre 2001 kennt, wird die selben gemischten Gefühle haben wie ich:
    Rezeptsammlungen sind eins, ein gutes „Kochbuch“ was anderes.
    Mein klarer Favorit ist und bleibt „Barbecue“ und das könnte auch ein Grund gewesen sein, warum der deutsche Verlag bisher keinen „Druck“ hatte die „Bible“ zu übersetzen, da „How to grill“ einfach besser war und zu Recht ein Topseller.
    Alle wichtigen Neuerungen in dieser Ausgabe gleichen das Buch „How to grill“ an. Mehr Bilder, mehr Schritt für Schritt Abbildungen, das Seitanlayout, …. doch wohl aufgrund der Fülle von 500 Rezepten hat sich der Autor gescheut ähnlich detailreich die Zubereitung zu dokumentieren.
    Beispiel: Kapitel 3 „Appetitanreger“ beginnt bei Seite 66 und endet bei Seite 93. Hier werden 31 Rezepte beschrieben und durch nur drei Bilder und eine Bilderserie bereichert.
    Beispiel: Die „Bible“ beschreibt auf Seite 392-393 ein „Sandwich mit gegrillten Portobello-Pilzen und Basilikum Aioli“ ohne eine Abbildung. In „Barbecue“ findet man auf Seite 376 bis 379 „Portobello-Pilze mit Knoblauch, Parmesan und Pinienkernen“ inklusive sieben Abbildungen vom fertigen Gericht und der Zubereitungsschritte, zuzüglich zwei Rezeptvariationen.

    Rezepte werden durch fehlende Bilder nicht schlechter, aber ich war bisher von Steven Raichlen „Barbecue“ einfach optisch verwöhnt!

    Über den reinen Informationsgehalt des Buches gibt es nichts zu meckern.
    Die Rezepte sind mit Einleitung, Zutaten und Zubereitungsschritten gut beschrieben. Lehrreiches ist in den einzelnen Kapiteln gruppiert zusammengefaßt.

    Da noch kein „inside book“ hier bei Amazon verfügbar ist hier die Kapitelübersicht:

    Kapitel:
    1. Das Einmaleins des Grillens. Antworten auf die häufigsten Fragen
    2. Durstlöcher (alkohlhaltig, -frei)
    3. Appetitanreger
    4. Feurige Salate
    5. Gegrilltes Brot
    6. Rindfleisch gefällig?
    7. Voll auf Schwein
    8. Ein bisschen Lamm
    9. Hackfleisch, Bruger & Würstschen
    10. Geflügel trifft Grill
    11. Fisch auf dem Grill
    12. Hummer, Shrimps und Muscheln
    13. Reis, Bohnen und andere Beilagen
    16. Pickles, Relishs, Salzas und Krautsalate
    17. Saucen
    18. Gewürzmischungen
    19. Deserts
    – Glosar (4 Seiten)
    und ein gutes Register

    Mein Fazit:
    Einsteiger sollten sich besser von Steven Raichlen’s Buch „Barbecue“ in die wunderbare Vielfalt des Grillens einführen lassen. Grillinfiziert wie ich finden hier gute Rezepte, Anregungen und Ideen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Koki sagt:
    9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die besten Rezepte – besser geht es nicht!, 23. Juli 2009
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: The Barbecue Bible (Broschiert)

    Es gibt leider mehr als genug Kochbücher, bei denen die Abbildungen das Einzige sind, das überzeugt – schade um die Zeit, die Zutaten und das Geld. Und es gibt Kochbücher, bei denen einfach jedes Rezept gelingt, mit denen jedes Gericht zu einem Gedicht wird – hierzu zählt definitiv Steven Raichlens Barbecue Bible!

    Ich grille schon seit Jahren mit der amerikanischen Originalausgabe und habe somit schon viele Rezepte erprobt – und für genial befunden. Die marokkanische Lammkeule, die malayischen Saté-Spießchen, das jamaikanische Hühnchen … Schade nur, dass der Sommer gerade nicht so mitspielt, sonst stünde ich jeden Tag am Grill!

    Wenn ich 8 Sternchen vergeben könnte – dieses Buch hätte sie verdient!

    Zur deutschen Version: die Rezepte sind hier natürlich dieselben wie bei der amerikanischen Version, sind durch die Übersetzung und die Umrechnung der Maßeinheiten aber besser verständlich. Auch gibt es inzwischen mehr Abbildungen im Buch, trotzdem sollte man hier kein voll-illustriertes Hochglanzprodukt erwarten. Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf den Rezepten und den Geschichten zu ihnen, in denen Steven Raichlen sehr unterhaltsam beschreibt, wie er zu dem Rezept gekommen ist.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Thorsten Wiedau sagt:
    8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die Bibel für alle Grillenthusiasten, 13. April 2009
    Von 
    Thorsten Wiedau (Hamburg) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 100 REZENSENT)
      
    (HALL OF FAME REZENSENT)
      
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: The Barbecue Bible (Broschiert)

    Endlich! Das ultimative Buch für Grillfans – die BARBECUE BIBLE von Steven Raichlen zeigt was Barbecue Fans in ganz Deutschland noch fehlt. Landestypische Spezialitäten aus der ganzen Welt, Barbecue Drinks und Salate, abwechslungsreiche Vorspeisen und Starters. Die BARBECJUE BIBLE von Steven Raichlen zeigt was man noch aus dem Thema Barbecue machen kann. Heiß, Herzhaft, Süß oder Ausgefallen – hier wird jeder fündig.

    Das Buch ist eine echte Offenbarung für jeden Grillfan und eine fast unerschöpfliche Quelle für jede Menge Tipps und Tricks zum Grillen auf Gas, Holzkohle, Grill – Eierkohlen und Holz. Auch für jeden Typ ist etwas dabei, egal ob man einen Gasgrill, einen Schwenkgrill oder einen der bekannten Kugelgrills sein Eigen nennt.

    Da das Buch im Original aus den USA kommt, sind hier zudem einige uns unbekannte Modelle aufgeführt und die Tipps und Rezepte haben ganz eindeutig einen amerikanischen Touch. Doch das Buch THE BARBEQUE BIBLE ist nicht nur ein Buch zum grillen von perfekten Steaks und von Hühnchen Kentucky Style, es offenbart auch nicht nur die besten Barbecue Spare Rips, sondern ist wie eine ganze Weltreise zu allen wichtigen Grillnationen auf der Welt.

    Wie und was grillt man in der Türkei oder in Ostasien? Kennen Nordafrikaner oder Italiener Grillrezepte für die man buchstäblich sterben würde? Wer auf der Welt ist in der Lage die besten Grillsaucen oder Marinaden zu produzieren?

    557 Seiten repräsentieren die mir bekannte Grillwelt, es ist ein wahres Vergnügen dieses Buch durchzublättern, zu verweilen und sich des einen oder anderen Rezepts zu bemächtigen.

    Das Buch besticht nicht nur durch grandiose Grillrezepte, sondern auch durch eine ganz unglaubliche Anzahl von Marinaden und Saucen, selbst Getränke zum Barbecue sind in Hülle und Fülle vorhanden. Ob also Fisch, Fleisch oder Vegetarisch, hier wird jedem etwas geboten.

    Wer wirklich Interesse an der Welt des Grillens hat, sollte sich dieses opulente Meisterwerk von Steven Raichlen THE BARBEQUE BIBLE zulegen, denn es stellt wohl den Olymp des Grillens auf Barbecue Art dar.

    Sehr empfehlenswert!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Schupfi sagt:
    15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Untypisches Grillbuch, 21. Mai 2010
    Rezension bezieht sich auf: Mein Grillbuch: Traumhafte Rezepte für jeden Anlass (Einzeltitel) (Gebundene Ausgabe)

    Untypisches Grillbuch das für den passionierten Griller kaum neues bietet. Ich sehe es eher als „Kochbuch mit starken Grillelementen“.
    Warenkunde, Grillen zu Anlässen ist ok – Für Spontanes Grillen benötigt man auch entsprechende Vorräte beziehungsweise Zeit diese zu besorgen, weil die Zutaten doch teilweise exotisch sind.
    Die Cocktails sind von den Zutaten eher unüblich (Litschilikör,Rosenblütensirup etc.) und für mich deshalb entbehrlich.
    Die Rezepte sind übersichtlich mit Zubereitungszeit, Grillzeit, Kalorienangabe – garniert mit schönen Fotos.
    Insgesamt habe ich mir von Johann Lafer mehr „Grillen“ erwartet.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  5. Michael Körfgen "miko69" sagt:
    22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Ein entbehrliches Werk, 4. Mai 2010
    Rezension bezieht sich auf: Mein Grillbuch: Traumhafte Rezepte für jeden Anlass (Einzeltitel) (Gebundene Ausgabe)

    Mein lieber Johann…dieses Grillbuch wäre nicht zwingend nötig gewesen! Zum einen wurden einige der hier aufgeführten Rezepte so oder in ähnlicher Form bereits bei SWR3 oder auf der Weber-Homepage veröffentlicht, zum anderen finden sich meines Erachtens zu viele Rezepte, die besser im Backofen, als auf dem Grill zu realisieren sind. Natürlich darf der häufige Verweis auf seinen Werbepartner, die Firma „Weber“ nicht fehlen – letztlich ist auch das Vorhandensein eines solchen Kugelgrills mit Deckelthermometer (das sich im übrigen problemlos nachrüsten lässt) Pflicht. Was ich allerdings nicht verstanden habe: wie grillt man indirekt ohne Deckel (wird tatsächlich in einem Rezept vorgeschlagen!)? Absolut empfehlenswert statt dieses Buches ist „Weber s Grill-Bibel“ von Jamie Purviance – der praktische Nutzen ist ungleich höher!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  6. Baerle sagt:
    61 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Grillbuch? Ja, wenn man einen mit Deckel hat!!!, 15. April 2010
    Rezension bezieht sich auf: Mein Grillbuch: Traumhafte Rezepte für jeden Anlass (Einzeltitel) (Gebundene Ausgabe)

    Also ich hab mir das Buch spontan. Hab auch andere Lafer Bücher, welche mir ausgesprochen gut gefallen. Aber mit dem Grillbuch hab ich mich bis jetzt noch nicht so richtig anfreunden können. Hab es nach dem Kauf einmal in Ruhe durchgeblätter und flüchtig gelesen. Sicher es sind Tipps drin, aber was mir aufgefallen ist, die Rezepte die ich gelesen habe dafür brauchte man immer einen Grill mit Deckel. Wir haben jetzt aber nur einen stinknormalen Grill ohne Deckel. Auch die Rezepte als solches haben mich spontan nicht so angemacht
    Moment hol das Buch mal schnell.
    Zum Beispiel:
    Entrecote und Schweinerücken im Speckmantel mit Kartoffelgratin………hört sich ja lecker an, aber ……..für den Gratin muss ich den Backofen auf 200° vorheizen damit der Gratin dann 30 min. darin garen kann…….ich will doch aber grillen……Die Steaks werden dann auf dem Grill bei 130° direkter Hitze MIT Deckel 2 Minuten pro Seite anschliessend bei indirekter Hitze weitergegrillt. So, ich nun mit meinem Ottonormalverbraucherpoppelgrill ich hab mal wieder keinen Deckel, was in diesem Fall wahrscheinlich auch ohne funktioniert…….aber woher zum Geier weiß ich ob mein Grill 130° hat? Andere Rezepte funtionieren aber nur mit Deckel, wie zum Bsp. das Hähnchen auf der Bierdose………dafür brauch ich aber Lafers Buch nicht, das Rezept ist mittlerweile überall zu finden.
    Ein weiters Bsp:
    Asiatischer Fischtopf……dafür werden alle Zutaten in Aluschalen (hohe) verteilt, diese Aluschalen werden dann auf den Grill gestellt und bei direkter mittlerer Hitze MIT Deckel sieden gelassen. Also warum das ganze dann auf dem Grill? Da schmeiss ich doch alles lieber in die Pfanne. Sicherlich ein Steak kann man auch anstatt zu grillen in die Pfanne hauen, aber beim Steak merkt man wenigstens einen geschmacklichen Unterschied Pfanne – Grill, aber bei einem in Aluschalen gekochten Fischtopf????
    Oder
    Dorade in der Salzkruste, da soll man die in Salzteig gepackte Dorade auf einem Blech auf dem Grill bei 120° indirekter Hitze MIT Deckel grillen……..die pack ich doch lieber in den Backofen, da auch hier der Geschmack kein Unterschied ausmachen dürfte.
    Also ich finde es ist eher ein Ofenbuch als ein Grillbuch. Ich hatte mir echte Grillrezepte erhofft, auch ruhig ausgefallene.
    Ich schreib mal auf wie das Buch aufgeteilt ist:
    1. Von der Lust am Grillen
    2. Alles für einen gelungenen Grillabend
    3. Familienfest
    4. Gala-Grillen
    5. Sommerfest
    6. Candle-Light-Grillen
    7. Spontan Grillen
    8. Wintergrillen

    Also ich werde mir das Buch nochmal in aller Ruhe durchschauen, aber im Moment steht für mich der Entschluss, dass ich es wieder verkaufen werde. Viel zu kompliziert, aber wenn man keinen Grill mit Deckel hat kann man z. Bsp. auch den Käsekuchen vom Grill machen denn der soll nämlich bei 160° für ca. 2 Stunden auf den Grill bei mittlerer indirekter Hitze……MIT Deckel versteht sich……….Schokokuchen schwarz-weiß ebenso, nur eben andere Temperatur und andere Garzeit……..Kokossouffles vom Grill, das dann auch noch im Wasserbad……für mich sind das eben keine Grillrezepte, dafür nehm ich den Backofen, tut mit leid.

    Ich würde das Buch nicht mehr kaufen und kann es im Moment auch nicht weiterempehlen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!