Vegetarisches Grillen – Statt Fleisch kommt Gemüse

September 14, 2013 by  
Erschienen unter Grillen für Einsteiger

Längst haben Grill-Profis entdeckt, dass nicht nur das klassische Fleischstück oder der Hamburger auf den Grill gehören. Beim Grillabend haben auch Gemüse und verschiedene Obstsorten einen festen Platz auf dem Speiseplan.

Wer also beim nächsten Grillen zu Gemüse und Obst greift, sorgt nicht nur für einen besonderen Genuss, sondern der tut damit auch etwas Gutes für die eigene Gesundheit. Viele Grillfans wissen es bereits, dass besonders Gemüse, im Vergleich zum normalen Grillfleisch, deutlich weniger Kalorien und Fett aufweist. Dafür bekommt der vegetarische Genießer noch eine Portion Vitamine und Mineralstoffe, die der eigene Körper gut verwerten kann.

Auch wenn es kaum bekannt ist, sind fast alle Sorten von Gemüse für die Zubereitung auf dem Grill bestens geeignet. Daher ist die Auswahl riesig. Hierzulande ist meist nur die Folienkartoffel mit Quark oder die gegrillte Maiskolbe ein fester Bestandteil beim Grillen. Beide Grillspezialitäten sind zwar köstlich und finden als Beilage fast bei jedem Grillfest den Weg auf den eigenen Teller.

Doch auch als Hauptgericht eignen sich der Gemüsespieß aus Zwiebel, Pilzen und Auberginen. Je nach Geschmack lassen sich fast alle Gemüsearten miteinander kombinieren. Gut geeignet sind auch Paprikaschoten, Tomaten oder Zucchini. Auch unterschiedliche Käsesorten oder Oliven lassen sich mit Gemüse bestens kombinieren.

Wichtig beim Grillen von Gemüse ist, dass Sie die einzelnen Gemüsesorten nicht unbehandelt auf den Grill bringen.. So wird Gemüse nur trocken und kann seinen typischen Geschmack nicht entwickeln. Das Geheimnis liegt in der verwendeten Marinade. Legen Sie das in Frage kommende Gemüse für längere Zeit, vor dem eigentlichen Grillen, in eine Marinade ein.

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!